(PDF)

1. Examen/ÖR/Staatsorganisationsrecht

Prüfungsschema: Verfassungsmäßigkeit einer Weisung, Art. 85 III GG

 

I. Rechtsgrundlage, Art. 85 III 1 GG

  • Voraussetzung: Gegenstand der Auftragsverwaltung

II. Formelle Verfassungsmäßigkeit

1. Zuständigkeit

  • Oberste Bundesbehörde, Art. 85 III 1 GG

2. Verfahren

  • Anhörung; Arg.: „Gebot des bundesfreundlichen Verhaltens“

3. Form

  • Richtiger Adressat: Oberste Landesbehörde, Art. 85 III 2 GG

III. Materielle Verfassungsmäßigkeit

1. Zulässiger Weisungsinhalt

  • Tauglicher Gegenstand einer Weisung ist die gesamte Gesetzesvollzugstätigkeit.

2. Gebot der Weisungsklarheit

3. Rechtmäßigkeit des Weisungsinhalts

  • Problem: Erforderlichkeit
  • aA: (+); Arg.: Rechtsstaatsprinzip, Art. 20 III GG
  • hM: (-); Arg.: Differenzierung zwischen Wahrnehmungs- und Sachkompetenz

4. Gebot des bundesfreundlichen Verhaltens

  • Beispiel: Verbot einer schikanösen Weisung
  • Einer gesonderten Verhältnismäßigkeitsprüfung bedarf es nicht; Arg.: gilt nicht zwischen Bund und Ländern; Gebot des bundesfreundlichen Verhaltens ist lex specialis.

 

Dieser Beschreibungstext wurde von Sören A. Croll erstellt.