(PDF)

Relevante Fälle

1. Examen/ZR/Schuldrecht AT

Prüfungsschema: CIC, §§ 280 I, 311 II, 241 II BGB

 

A. Anwendbarkeit

  • Gewährleistungsrechte, §§ 437 ff., 634 ff., 536 ff. BGB, sind spezieller; Ausnahme: Arglist.
  • Haftung aus anfänglicher Unmöglichkeit, § 311a II BGB, ist spezieller.
  • Problem: Anwendbarkeit der CIC neben § 123 I BGB.
  • aA: (-); Arg.: Umgehung der Anfechtungsfristen und des Vorsatzerfordernisses.
  • hM: (+); Arg.: Unterschiedlicher Schutzzweck; Systematik.

 B. Voraussetzungen

I. Schuldverhältnis

1. Zwischen Vertragsparteien, § 311 II Nr. 1-3 BGB

  • Beachte: Keine Umgehung der Wertungen des Minderjährigenrechts, §§ 106 ff. BGB.

2. Dritte, § 311 III BGB

II. Pflichtverletzung, § 241 II BGB

III. Vertretenmüssen, § 276 BGB

  • Vermutet, § 280 I 2 BGB.
  • Ggf. Zurechnung des Verschuldens des Erfüllungsgehilfen, § 278 BGB.

C. Rechtsfolge: Schadensersatz, §§ 249 ff. BGB

  • In der Regel nur das negative Interesse (Vertrauensschaden).

(D. Kein Ausschluss)

                   

 

 

Dieser Beschreibungstext wurde von Sören A. Croll erstellt.