(PDF)

1. Examen/ZR/Erbrecht

Prüfungsschema: Anfechtung eines Testaments

 

I. Anfechtungsgrund, § 2078 BGB

1. Inhalts-/Erklärungsirrtum, § 2078 I BGB

  • Wie § 119 I BGB.

2. Motivirrtum, § 2078 II 1. Fall BGB

  • Wahrer Wille des Erblassers soll durchgesetzt werden.
  • Erfasst wird auch die arglistige Täuschung.

3. Widerrechtliche Drohung, § 2078 II 2. Fall BGB

  • Wie § 123 I 2. Fall BGB.

II. Anfechtungserklärung

1. Anfechtungsberechtigung, § 2080 BGB

  • Anfechtungsberechtigt ist derjenige, dem die Aufhebung der testamentarischen Bestimmung zustatten kommt.

2. Anfechtungsgegner, § 2081 BGB

  • Nachlassgericht in den Fällen des § 2081 BGB.
  • Ansonsten: § 143 IV 1 BGB.

3. Frist, § 2082 BGB

  • Ein Jahr ab Kenntnis vom Anfechtungsgrund.

(III. Kein Ausschluss)

  • Beispiel: Bestätigung, § 144 BGB.

 IV. Rechtsfolge: Nichtigkeit ex tunc, § 142 I BGB

  • Nicht: § 122 BGB (Schadensersatz).
  • Im Zweifel: nur Teilnichtigkeit, keine Gesamtnichtigkeit; Arg.: § 2085 BGB.

 

 

Dieser Beschreibungstext wurde von Sören A. Croll erstellt.