(PDF)

1. Examen/ZR/Schuldrecht BT 2

Prüfungsschema: Minderung des Bestellers, §§ 634 Nr. 3, 2. Fall, 638 BGB

 

A. Voraussetzungen

I. Wirksamer Werkvertrag

II. Mangel

  • Wie bei Nacherfüllung

III. Maßgeblicher Zeitpunkt

  • Wie bei Nacherfüllung

IV. Leistungsaufforderung mit angemessener Fristsetzung

  • Grundsatz: Erforderlich, § 323 I BGB
  • Ausnahmen: §§ 323 II, 326 V, 636 BGB

V. Kein Ausschluss

  • Wie bei Nacherfüllung
  • Vertretenmüssen oder Annahmeverzug des Gläubigers, § 323 VI BGB
  • Nicht: Unerheblichkeit der Pflichtverletzung, § 323 V 2 BGB; Arg.: 638 I 2 BGB.

VI. Ausübung des Minderungsrechts, § 349 BGB

VII. Keine Einrede der Unwirksamkeit, §§ 634a IV, 438 IV 1 BGB

  • Keine Minderung bei Verjährung des Nacherfüllungsanspruchs, § 218 BGB

B. Rechtsfolgen

I. Herabsetzung der Vergütung, § 638 III BGB

  • Werklohn noch nicht gezahlt.
  • Bei „Anspruch nicht erloschen“ prüfen.

II. Erstattung des Mehrbetrages, §§ 638 IV, 346 I BGB

  • Werklohn bereits gezahlt.
  • Bei „Anspruch entstanden“ prüfen.

 

 

 

Dieser Beschreibungstext wurde von Sören A. Croll erstellt.