(PDF)

1. Examen/ZR/Schuldrecht BT 2

Prüfungsschema: Mängel, § 651i II BGB


I. Subjektiv - § 651i II 1 und 2 Nr. 1 BGB

  • Vereinbarte Beschaffenheit der Pauschalreise § 651i II 1 BGB; Anhaltspunkte: Reisevertrag, vorvertragliche Informationen, Reisebestätigung (Art. 250 EGBGB §§ 1 ff.)
  • Nach Vertrag vorausgesetztem Nutzen, § 651i II 2 Nr. 1 BGB

II. Objektiv - § 651i II 2. Nr. 2 BGB

  • Im Vertrag vorausgesetzte, bestimmte Beschaffenheit
  • Was üblicherweise bei solchen Verträgen erwartet werden kann

III. Verspätung, Nichtverschaffung § 651i II 3 BGB

  • Auch Verspätungen und die Nichtverschaffung von Reiseleistungen sind Mängel
  • Einheitslösung; ab Vertragsabschluss scheiden Ansprüche aus dem allgemeinen Leistungsstörungsrecht aus

IV. Nicht: Allgemeines Lebensrisiko; Unannehmlichkeiten