Aufbau einer Anklageklausur (Überblick)

Schlagworte
Dieses Video wurde von Nils Fock erstellt.

Überblick - Aufbau einer Anklageklausur

Dieser Exkurs behandelt den Aufbau einer Anklageklausur im Überblick. Die Anklageklausur besteht je nach Bundesland aus drei oder vier Teilen.

I. Materiell-rechtliches Gutachten

Zunächst ist in der Anklageklausur ein materiell-rechtliche Gutachten zu verfassen, das eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Gutachten des ersten Staatsexamens aufweist.

II. Prozessrechtliches Gutachten

Hieran schließt sich stets ein prozessrechtliches Gutachten an. In diesem Gutachten wird unter anderem Auskunft über die Zuständigkeit des Gerichts, Einstellungen, und sonstige Anträge der Staatsanwaltschaft gegeben.

III. Anklage

Im dritten Teil der Anklageklausur wird üblicherweise eine Anklageschrift zu fertigen sein.

IV. Gegebenenfalls Begleitverfügung

Gegebenenfalls ist zuletzt eine Begleitverfügung zu verfassen. Ob eine solche Begleitverfügung gefordert ist, ergibt sich aus dem Bearbeitervermerk.

 

Dieser Beschreibungstext wurde von Sören A. Croll erstellt.
Dieses Video wurde von Nils Fock erstellt.