Problem - Einzelgegenstände, die (nahezu) das gesamte Vermögen ausmachen

Frage 6 von 7

Q:

Was spricht für die Auffassung, die nicht davon ausgeht, dass der Erwerber Kenntnis davon haben muss, dass der Einzelgegenstand nahezu das gesamte Vermögen ausmacht, damit § 1365 BGB zur Anwendung kommt?

Meine Antwort:


Diese Frage wurde von Sören A. Croll erstellt.