Öffentlicher Glaube des Erbscheins, §§ 2365 ff. BGB

Frage 2 von 4

Q:

Wann ist der Erwerber gutgläubig i.S.v. § 2366 BGB?

Meine Antwort:


Diese Frage wurde von Sören A. Croll erstellt.